Volksstimmefest 2016

Zum 70. Mal fand im Wiener Prater auf der Jesuitenwiese das Volksstimmefest statt.

Vor allem der Auftritt von Esther Bejarano & Microphone Mafia war beeindruckend.

Esther Bejarano wurde nachdem sie 1941 in das Zwangsarbeitslager Neuendorf gesperrt wurde, 1943 nach Auschwitz deportiert. Hier war sie Mitglied des Mädchenorchesters, welches zum täglichen Marsch der Arbeitskolonnen durch das Lagertor musizieren musste.

Die am 15. Dezember 1924 in Saarlouis geborene Tochter eines Oberkantors ist unter anderem Mitbegründerin und Vorsitzende des Internationalen Auschwitz-Komitees und Ehrenvorsitzende der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes.

„Ihr habt keine Schuld an dieser Zeit. Aber ihr macht euch schuldig, wenn ihr nichts über diese Zeit wissen wollt. Ihr müsst alles wissen, was damals geschah. Und warum es geschah.“

        – Esther Bejarano

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s