Opernball Demonstration 2017 „Eat the rich“

Wien, 23. Februar 2017, rund 3-400 Menschen folgten dem Aufruf der Kommunistischen Jugend Österreichs (KJÖ) und des Kommunistischen Studentenverbands (KSV) und demonstrierten am Donnerstag unter dem Motto „Eat the rich! Kaviar für euch, Krise für uns“ gegen den diesjährigen Opernball. Da durch die Medien eine Art Nachrichtensperre verhängt wurde und im Vorfeld kaum über die Demonstration berichtet wurde, folgten relativ wenige Menschen dem Aufruf. Im Gegensatz zu den Demonstrationen vor rund 25 Jahren verlief der Protest, wenn man das harmlose Zünden von drei Bengalen nicht mutwillig als Eskalation betrachten möchte, absolut friedlich und ohne nennenswerte Zwischenfälle.

Studiosession mit meinen Kindern

Ein schöner Nachmittag mit den Kindern.

Enjoy

Das erste große Demowochenende 2017

Wien und Linz 3. & 4. Februar 2017

In Wien fand am Freitag der sogenannte Akademikerball in der Wiener Hofburg statt. Während sich in der Burg das rechtsgerichtete Establishment zum alljährlichen Stelldichein begab, demonstrierten 4.000 Antifaschisten auf der Straße gegen die Veranstaltung. Die Demonstration verlief ohne Zwischenfälle und Störungen.

Am Samstag versammelten sich vor allem Demonstrantinnen um gegen die Ungleichbehandlung muslimischer Frauen durch den Staat zu protestieren. Etwa 3.000 Menschen demonstrierten gegen das geplante diskriminierende Hijab Verbot in öffentlichen Ämtern.

Und in Linz fand am Samstag die Demonstration gegen den Burschenbundball statt. Wie das Wiener Gegenstück verlief die Demo ohne Zwischenfälle.