Ein Marsch für Jesus und die Regenbogenparade 2016 (Some content may show male or female nipples)

Wien 18. Juni 2016

Wieder fand in Wien am selben Tag der Marsch für Jesus und die Regenbogenparade statt. Ich unterließ es heuer die Demonstration der Christlich-Katholischen Fundamentalisten am Stephansplatz abzulichten, einfach weil mich diese seltsamen zurückgebliebenen und auch traurigen Gestalten nicht interessierten und ich mir meine gute Laune nicht verderben wollte. Statt dessen konzentrierte ich mich auf die beiden fröhlichen, farbenfrohen und friedfertigen Großveranstaltungen am Wiener Ring.

Zwischen 12 und 15.000 Menschen aus vielen verschiedenen Ländern spazierten bei Trommelklängen und Blasmusik am Wiener Ring bis zum Heldenplatz, um ihre Nähe zum Christentum zu zeigen. Das manche doch eher seltsamen Gestalten dabei waren, wie z.B. auch einige Burschenschafter ist eine Randerscheinung und kaum erwähnenswert.

Danach zeigten über 130.000 Menschen eindrucksvoll, dass Wien trotz aller Missklänge geschürt durch verschiedene konservative rechte Parteien und Organisationen, eine weltoffene, bunte und fröhliche Stadt ist, in der es im Gegenteil zu viel zu vielen anderen Ländern mittlerweile relativ egal ist, welche sexuelle Ausrichtung der einzelne Mensch hat. Wien ist, wie es scheint, tatsächlich im 21. Jahrhundert angekommen. Ein schönes Zeichen, auch wenn dies, bei der eingangs erwähnten seltsamen Gruppe an Fundis, noch nicht der Fall ist.

Es war schön, laut und wie man an den Bildern sieht, äußerst farbenfroh.

Enjoy the pictures

Advertisements
1 Kommentar
  1. Nur um die Korrektheit des Eintrages zu wahren, dies waren keine Burschenschafter sondern katholische Verbindungsstudenten. Sind zwar beides Männerbünde, der unterschied ist aber immens.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s